Tagesförderstätte

Die Tagesförderstätte bietet Menschen mit hohem Assistenz-Bedarf 18 individuelle Beschäftigten-Plätze. Mitarbeiter/innen und Beschäftigte entwickeln gemeinsam passgenaue Hilfsmittel und Arbeits-Techniken für die einzelnen Aufgaben-Bereiche. Für jede/n Beschäftigte/n wird ein individueller Arbeitsplatz eingerichtet, der den eigenen Fähigkeiten und Wünschen entspricht. 

 In drei verschiedenen Gruppen gibt es Angebote zur Holz-Verarbeitung, zur Herstellung von Filz-Produkten und dem kreativen Malen und Gestalten von Bildern. Im Mittelpunkt stehen dabei die Möglichkeiten, sich als schaffender und gestaltender Mensch positiv zu erleben und ausdrücken zu können.

Dirk Heitmann
Dirk Heitmann
Stephanie Timm
Stephanie Timm
Sarah-Christin Carstensen
Sarah-Christin Carstensen
Sarah-Christin Carstensen u. Svenja Kurbjeweit
Sarah-Christin Carstensen u. Svenja Kurbjeweit
Fynn Kalbhenn
Fynn Kalbhenn
 

Es werden vielfältige Wahrnehmungs-Anregungen in den Bereichen Sehen, Hören und Fühlen angeboten, die einerseits motivierend, andererseits entspannend wirken können. Der Snoezelraum dient der gezielten Sinnes-Anregung und basalen Stimulation in einer ruhigen und entspannten Atmosphäre. Der reizarme Raum dagegen ermöglicht gezielte Einzel-Angebote für unterschiedliche Wahrnehmungs-Bereiche. Im Therapie-Raum wird besonders die Körper-Wahrnehmung, beispielsweise mit Klangschalen, angeregt.

Das lebendige, kreative Mitarbeiter/innen-Team setzt die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit vor allem in der gemeinsamen intensiven Arbeit mit den Menschen mit Behinderung. Die bewusste Orientierung an den Wünschen und Bedürfnissen jedes einzelnen Beschäftigten steht dabei im Vordergrund. Hilfsmittel unterstützen die Kommunikation und die Arbeitsabläufe. Neben individueller Einzelförderung und dem Entdecken von Ressourcen, spielt auch das gemeinsame Gruppen-Erlebnis eine zentrale Rolle, das positiver Stimmung geprägt ist.

Die pädagogische Förderung in der Tagesförderstätte verfolgt das Ziel, Beschäftigte auch auf die mögliche Mitarbeit in Tages- und Werkstätten vorzubereiten.

Bettina Brekeller
Bettina Brekeller Koordination Arbeit & Beschäftigung
Tagesförderstätte
Tagesförderstätte