Einladung zum Themenabend "Palliativmedizinische Versorgung" am 22.03.2018

Das Projekt “Sterben und Trauer gemeinsam erleben“ ist eine Kooperation der Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte gGmbH und der hospiz-initiative kiel e. v. und Bestandteil des übergeordneten Projekts „Sterbe- und Trauerbegleitung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in Schleswig-Holstein“ der hospiz-initiative kiel e. v., gefördert vom Sozialministerium Schleswig-Holstein.

Im Rahmen dieses Projekts laden die Kooperationspartner jetzt zu einem ersten Themenabend ein.

Drei weitere Info-Veranstaltungen folgen im Laufe des Jahres.

 

 

Themenabend 1 - Donnerstag, 22.03.2018, 18.30 - 20.30 Uhr        

Palliativmedizinische Versorgung 

Referentin: Dr. Claudia Schmalz, Leitende Oberärztin der Strahlenklinik im UKSH und Palliativmedizinerin

 

Der Informationsabend ist offen für alle Interessierten. Der Eintritt ist frei.

Veranstaltungsort: Werk-und Betreuungsstätte, Ottendorfer Weg 22, 24107 Ottendorf

Zur besseren Planung freuen sich die Veranstalter über Anmeldungen bei der hospiz-initiative kiel e. v. unter naase@hospiz-initiative-kiel.de oder 0431-220335-35.

 

Weitere Veranstaltungen:

Themenabend 2 - Donnerstag, 17.05.2018, 18.30 - 20.30 Uhr
                    
Rituale in Zeiten der Trauer und des Abschieds

Referentinnen: Jessyka Naase-Begier, Pädagogin und Sterbe- und Trauerbegleiterin, hospiz-initiative kiel e. v. und Virginia Krause, Heilpädagogin und Trauerbegleiterin              

 

Themenabend 3 - Donnerstag, 14.06.2018, 18.30 - 20.30 Uhr

Bestattungsformen

Referent: Torsten Schneider, Martens Bestattungen Kiel

 

Themenabend 4 - Donnerstag, 06.09.2018, 18.30-20.30 Uhr

Was leistet die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV)?

Referent: Philipp Hub, SAPV-Team Kiel und Umgebung

 

 

 

Von: Inga Tolk

Wolkenhimmel_by_pixelio.de

Kommentare

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Um Missbrauch der Kommentarfunktion zu verhindern, wird wie bei vielen Kommentarfunktionen üblich, auch hier die IP-Adresse für jeden Eintrag gespeichert.