Auf vier Pfoten durch die Tagesförderstätte

April 2017. Therapiehund-Begleitung in der WuB

„Cyra kommt!“ Das sorgt für Freude in der Tagesförderstätte. Cyra ist eine 10-jährige Dalmatiner-Hündin. Ihre Besitzerin Fee du Carrois hat mit ihr bei Canicura eine Ausbildung zum „Therapie- und Behinderten-Begleithund“ gemacht. Bereits seit mehreren Jahren kommt sie etwa einmal im Monat in die Werk- und Betreuungsstätte nach Ottendorf und besucht die Beschäftigten in der Tagesförderstätte.

Auch die Mitarbeiter dort kennen Cyra gut und wissen genau, welche der Beschäftigten sich besonders freuen, die schwarz-weiß gefleckte Hündin zu treffen. Sarah-Christin Carstensen z. B. freut sich sichtlich über den Besuch auf vier Pfoten. Sie liegt auf einer weichen Matte, so dass Cyra sich einfach neben sie legen kann. „Wenn ich Sarah-Christin ein Leckerli in die Hand gebe, muss Cyra es suchen“, erklärt Fee du Carrois. „Dabei schnuppert sie und bewegt Sarah-Christin dazu, ihre Hand zu öffnen und ganz locker zu lassen.“

Dennis Dittmann lächelt über das ganze Gesicht, als Cyra sich seinem Rollstuhl nähert. Sehen kann er die Hündin nicht, aber er kann sie füttern. Dabei steigt sie vorsichtig mit den Vorderpfoten auf seine Knie, um sich ein Leckerli zu holen.

Auch Yara Traeger freut sich sichtlich und auch hörbar über Cyras Besuch. In ihrem Elternhaus lebt auch ein Hund, so dass sie an Vierbeiner gewöhnt ist und die Berührungen der Dalmatiner-Hündin genießt.

Dirk Heitmann darf sogar auf einem kleinen Spaziergang über das WuB-Gelände Cyras Leine halten. „Rolli – go – rechts!“, lautet dabei der Befehl der Hundehalterin, und die Hündin läuft an einer kurzen Leine direkt rechts neben Dirk Heitmanns Rollstuhl. Die kleine Runde ist bei den Dreien schon zu einem liebgewonnenen Ritual geworden.

Von: Inga Tolk

Dirk Heitmann mit Therapiehündin Cyra und Hundehalterin Fee du Carrois

Sarah-Christin Carstensen freut sich über den Besuch auf vier Pfoten.

Auch Dennis Dittmann mag Cyra gern.

Yara Traeger genießt die Berührungen der Dalmatiner-Hündin.

Kommentare

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Um Missbrauch der Kommentarfunktion zu verhindern, wird wie bei vielen Kommentarfunktionen üblich, auch hier die IP-Adresse für jeden Eintrag gespeichert.