Schüler des GymKro spenden der WuB selbstverdiente 1.000 €

Spende soll Hochbeete im Garten der Tagesförderstätte finanzieren

4.7.18 Stellvertretend für viele andere Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Kronshagen übergab Finn Pliquett heute 1.000 € in bar an Andreas Borck, Geschäftsführer der Werk- und Betreuungsstätte. Begleitet wurde der Schüler der Klasse 7d dabei von seiner Mutter Karin Pliquett für die Elternschaft und Alexandra Hebestreit, sowohl Schulelternbeirätin am "GymKro" als auch Leiterin des "nettekieler" Ehrenamtsbüros.

Zusammengekommen war das Geld im Mai 2018. Bei den Special Olympics fanden in der Sporthalle gegenüber des Gymnasiums Kronshagen Handballspiele statt. Zur Verköstigung von Sportlern und Zuschauern hatten Schüler, Lehrer und Eltern ein Buffet organisiert und damit guten Umsatz gemacht. Bei den Überlegungen, wem das Geld zugute kommen soll, war man sich schnell einig: "Die WuB als Einrichtung für Menschen mit Behinderung ist zum einen in unserer Nähe, zum anderen passt es zu den Special Olympics, der weltweit größten, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannten Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung", so Alexandra Hebestreit, die die organisatorischen Fäden in die Hand genommen und den Kontakt zur WuB hergestellt hatte. 

Andreas Borck freute sich heute genauso über die großzügige Spende wie Mitarbeiter und Beschäftigte der Tagesförderstätte. "Wir wollen von dem Geld Hochbeete anschaffen und die Terrassengestaltung vorantreiben", erklärte Mitarbeiter Heiko Volkers. "Die meisten unserer Beschäftigten sind Rollstuhlfahrer. Die Beete, die wir bisher in unserem Garten angelegt haben, kann man aber aus dem Rollstuhl nicht erreichen. Hochbeete sind wie Tische unterfahrbar und eignen sich für flachwurzelnde Gewächse. Wir wollen gern duftende Küchenkräuter darin anpflanzen. Dann haben auch unsere sehbehinderten Nutzer etwas davon."

 

 

Von: Inga Tolk

Alexandra Hebestreit, Finn und Karin Pliquett, Andreas Borck, Lazare Roubaud, Dirk Heitmann und Sarah-Christin Carstensen bei der Spendenübergabe

Hochbeete dieser Art, wie sie schon in einer unserer Wohnstätten stehen, sollen nun auch für die Tagesförderstätte angeschafft werden.

Kommentare

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Um Missbrauch der Kommentarfunktion zu verhindern, wird wie bei vielen Kommentarfunktionen üblich, auch hier die IP-Adresse für jeden Eintrag gespeichert.