Schwere Themen LEICHT gesagt

Einladung zum Vortrag am 16. Mai 2019:

Grundlagen von Leichter Sprache und wie wir über Tod und Trauer sprechen können

Im Rahmen des Projekts "hopizINKLUSIV - Sterbe- und Trauerbegleitung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen in Schleswig-Holstein" laden die hospiz-initiative kiel e. v.
und die Werk- und Betreuungsstätte Ottendorf Sie zu folgender Veranstaltung herzlich ein:

Schwere Themen LEICHT gesagt

Grundlagen von Leichter Sprache und wie wir über Tod und Trauer sprechen können

Was ist Leichte Sprache und wie ist sie entstanden? Wie unterscheidet sie sich von der Einfachen Sprache? Anhand von Beispielen werden die wichtigsten Regeln erläutert.  Der Vortrag will Hilfestellung bieten, wie wir in emotional schwierigen Situationen, z. B. nach einer Trauernachricht, Informationen und auch Trost in Leichter Sprache wiedergeben können. Anschließend wird es noch Raum und Zeit für Fragen und Gespräche geben.

Referent:                   
André Delor
Mitarbeiter Lebenshilfe SH, Institut für Leichte Sprache Lebenshilfe SH

Termin:                      
Donnerstag, 16.05.2019, 18.00 - 20.00 Uhr

Ort:                            
Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte gGmbH
Ottendorfer Weg 22, 24107, Ottendorf – Forum im EG

Die Teilnahme ist kostenfrei, wir freuen uns über eine kleine Spende.
Zur besseren Planung bitten wir um Ihre Anmeldung telefonisch (0431-220335-0)
oder per E-Mail (naase@hospiz-initiative-kiel.de). Vielen Dank!   

 

 

Von: Inga Tolk

Als Gütesiegel für Texte in Leichter Sprache hat der Verein Inclusion Europe ein „Europäisches Logo für Leichte Sprache“ geschaffen.

Kommentare

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Um Missbrauch der Kommentarfunktion zu verhindern, wird wie bei vielen Kommentarfunktionen üblich, auch hier die IP-Adresse für jeden Eintrag gespeichert.