Sterbe- und Trauerbegleitung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

hospiz-initiative kiel e. v. lädt zum Infoabend in die Kehdenstraße ein: 4. Juni 2019, 17.30 Uhr

Betreuung und Versorgung bei schwerer Erkrankung und in palliativer Situation

Die meisten Menschen möchten zu Hause oder in ihrem (häuslichen) Umfeld leben und dort auch wohnen bleiben, wenn sie älter werden oder von schwerer Erkrankung betroffen sind. Dies gilt ebenso für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen.
Welche Unterstützungsmöglichkeiten gibt es im Bereich Palliativversorgung und hospizlicher Begleitung, wer trägt die Kosten und wohin können sich Familien und Betroffene wenden?

Referentin:
Frau Kuhlmann-Becker, Diakonie Altholstein, spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Termin:
Dienstag, 4. Juni 2019, 17.30 - 19.30 Uhr

Veranstaltungsort:
Geschäftsstelle der Lebenshilfe Schleswig-Holstein, Kehdenstr. 2-10, 24103 Kiel

Der Infoabend richtet sich an Interessierte und Angehörige von Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen.

Anmeldungen nimmt Frau Ulrike Tofaute gern entgegen.
tofaute@lebenshilfe-sh.de, 0431 - 66 118 - 21

 

 

Kommentare

Keine Einträge im Gästebuch gefunden.

Kommentar schreiben

Ins Gästebuch eintragen

Um Missbrauch der Kommentarfunktion zu verhindern, wird wie bei vielen Kommentarfunktionen üblich, auch hier die IP-Adresse für jeden Eintrag gespeichert.