BFD und FSJ: zwei Dienste - ein Ziel

Der Bundesfreiwilligendienst (BFD) ersetzt den Zivildienst und ergänzt das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ). Beide haben dasselbe Ziel: Freiwillig Engagierten die Möglichkeit zu bieten, sich innerhalb eines längeren Zeitraums sozial für Andere zu engagieren.

Die Motivation?

Das FSJ gilt als Brücke zwischen Schulabschluss und Berufseinstieg: Ob Berufsfindungsjahr oder Berufsorientierung - hier finden Sie Antworten auf Ihre Fragen: Was will ich? Was kann ich? Wo möchte ich arbeiten?

Den BFD nutzen viele, um soziale Arbeitsfelder kennenzulernen oder für einen Wiedereinstieg ins Berufsleben. Individuelle Berufs- und Lebenserfahrungen dienen hier als Erfahrungsschatz für die Freiwilligenarbeit. Der BFD ist interessant für alle Generationen - von 18 - 99 - Jahre und bietet Tätigkeiten bis ins Rentenalter.

FSJ und BFD im Vergleich
Alter18 - 26 Jahre18 - 99 Jahre
Dauer6 - 18 Monate6 - 18 Monate
StartJuli - Oktoberjederzeit
Wiederholungeinmaligalle 5 Jahre
ArbeitszeitVollzeitVollzeit,
Teilzeit ab
27 Jahre
SozialversicherungÜbernehmen wir für Sie
Taschengeld193 Euro193 Euro
Verpflegungsgeld246 Euro246 Euro
Unterkunft50 Euro50 Euro
Unterkunft eig. Hausstand

Urlaub
226 Euro

26 Tage/Jahr
226 Euro

26 Tage/Jahr
Bildungstage25 Tage/Jahreab 27 Jahre n. Bedarf
Kinder-, Wohn- und WaisenrenteAnspruch bleibt Anspruch bleibt
RentnerBis 400 Eurokeine Anrechung auf Rente
ALG-II-EmpfängerWährend des

Freiwilligendienstes keine Verpflichtung, eine weitere Arbeit aufzunehmen

Ansprechpartner/Begleitungfeste Ansprechpersonfeste Ansprechperson

Unser Angebot an Sie

Die Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte (kurz WuB) bietet mit ihren verschiedenen Fachbereichen - Wohnen, Arbeit und Beschäftigung sowie Ambulante Angebote - eine Vielzahl von Einsatzmöglichkeiten für Ihren Freiwilligendienst.

Wir führen Erstgespräche durch, in denen wir mit Ihnen gemeinsam das passende Einsatzgebiet finden. Hier haben sie die Möglichkeit, 1 Tag zu hospitieren. Während des gesamten Freiwilligendienstes steht Ihnen eine feste Ansprechperson zur Seite. Für alle Engagierten des FSJ und BFD führen wir einen gemeinsamen  Info-Vormittag durch, einmal monatlich gibt es einen festen Termin für den gegenseitigen Austausch. Zum Abschluss erhalten Sie ein qualifiziertes Zeugnis, das Sie gut für Ihren beruflichen Weg nutzen können.

Sie sind motiviert, sich für andere Menschen zu engagieren?

Haben Sie Interesse an sozialen, pädagogischen oder therapeutischen Arbeitsfeldern?

Oder bringen Sie Kreativität und handwerkliches Geschick mit?

Sie wollen die Lebens- und Arbeitswelt von Menschen mit Handicap mit all ihren Möglichkeiten kennen lernen?

Sie möchten sich mit dem Thema "Körperbehinderung" auseinandersetzen?

Und haben Spaß an der Arbeit mit Menschen:

Dann finden wir gemeinsam mit Ihnen attraktive Einsatzmöglichkeiten und Aufgaben. Gerne stehen wir Ihnen zu einem Informationsgespräch zur Verfügung.

Rufen Sie uns an: Telefon 04 31 - 58 399 17

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

Werk- und Betreuungsstätte für Körperbehinderte gGmbH
Freiwilligendienste
Herr Lässig
Ottendorfer Weg 22
24107 Ottendorf

per E-Mail: freiwilligendienst@wub-ottendorf.de

Mehr Informationen zu unseren Fachbereichen finden Sie auf dieser Website www.wub-ottendorf.de



 

 

Von: Diana Topp